Kreuzfahrtrevue - Das Reisemagazin für den Urlaub auf See

ZDF-Dokumentation begleitet Poseidon Expeditions zum Nordpol

E-mail Print PDF

PressefotoNordpolAndreas Ewels - Aris Bibudis Foto- ZDF (Ewels).Mit dem stärksten Eisbrecher der Welt steuert das ZDF den Nordpol an. Dokumentationsreihe „planet e“ ist an Bord der »50 Years of Victory« auf den Spuren des Klimawandels.

Hamburg, November 2017. Wo das Eis anderen Expeditions-Kreuzfahrten den Weg versperrt, beginnt das Abenteuer an Bord des größten und modernsten Eisbrechers der Welt: Mit 75.000 PS bahnt sich die »50 Years of Victory« den Weg durch mehr als drei Meter dickes Eis. Das Ziel: der Nordpol.

Eine ZDF-Dokumentation des Filmemachers Andreas Ewels folgt im Rahmen der Sendereihe „planet e“ auch den Spuren des Klimawandels, gibt Einblicke in die Natur der Arktis und das einmalige Erlebnis einer der seltenen Expeditionen auf diesem ungewöhnlichen Schiff. Der Eisbrecher nimmt nur an wenigen Terminen Gäste an Bord, steuert ab Murmansk auf Kurs 90° Nord und wirft am Nordpol den Anker auf das Eis – Zeit für einen Spaziergang am nördlichsten Punkt der Erde.

Poseidon Expeditions führt in den Sommermonaten 2018 und 2019 Kreuzfahrten zum Nordpol durch. Expeditionsleiter Jan Bryde: „“Eine „once in a lifetime“-Reise abseits der touristischen Pfade.“

Sendetermin: Sonntag, 26. November, 16:30 Uhr, ZDF

Weitere Informationen: https://360.poseidonexpeditions.com

Bildunterschrift:
Das ZDF nimmt Kurs auf den Nordpol: An Bord des stärksten Eisbrechers der Welt, der »50 Years of Victory« gibt Filmemacher Andreas Ewels Einblicke in die Natur der Arktis. Sendetermin ist der 26. November, 16:30 Uhr.

Foto: PressefotoNordpolAndreas Ewels - Aris Bibudis Foto- ZDF (Ewels).



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.

Kreuzfahrt TV