Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. hilft Betroffenen der Waldbrände in Australien: Spende von $250.000 AUD als Soforthilfe für das Australische Rote Kreuz

0
1373
Foto: Koalabär © sarahsotherbits auf Pixabay
Foto: Koalabär © sarahsotherbits auf Pixabay

 
 
 

Wiesbaden, Januar 2020: Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCLH), ein weltweit führendes Kreuzfahrtunternehmen, das die Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises betreibt, stellt dem Australischen Roten Kreuz 250.000 AUD für den Katastrophenhilfe- und Wiederherstellungsfonds bereit. Mit den Spenden werden Soforthilfemaßnahmen für die von den beispiellosen Buschbränden in der Region betroffenen Gemeinden unterstützt..

„Wir sind sehr betrübt über die Verwüstung, die die anhaltenden Buschfeuer in Australien angerichtet haben“, sagt Frank Del Rio, Präsident und CEO der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. „Unsere Spende in Höhe von 250.000 AUD an das Australische Rote Kreuz fließt direkt in die Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen für die von diesen historischen Bränden Betroffenen.“

Seit Juli 2019 haben die Teams des Australischen Roten Kreuzes auf 30 Notfälle im Zusammenhang mit den Buschbränden reagiert und über 18.600 Menschen durch den Einsatz von mehr als 1.590 Freiwilligen und Mitarbeitern unterstützt. Die Organisation hat Vertriebene in mehr als 69 Evakuierungs- und Bergungszentren unterstützt und stellt außerdem Notfallzuschüsse bereit, um Menschen, die durch die Brände ihr Zuhause verloren haben, bei der Deckung des unmittelbaren Hilfebedarfs zu helfen.

Im Rahmen des unternehmenseigenen Nachhaltigkeitsprogramms „Sail&Sustain“ entwickelt die NCLH nicht nur Nachhaltigkeitsinitiativen, sondern engagiert sich darüber hinaus auch in Umwelt- und Hilfsinitiativen. Mit der bislang größten Spende eines Unternehmens in Höhe von  2,5 Millionen USD für das Hope Starts Here Hurricane Relief Programm half das Kreuzfahrtunternehmen zum Beispiel beim Wiederaufbau der Infrastruktur auf den karibischen Inseln, die von den Wirbelstürmen im Herbst 2017 betroffen waren. Erst im September letzten Jahres spendete das Unternehmen außerdem 2 Millionen USD für die Hurrikan-Hilfsmaßnahmen auf den Bahamas.

Zur Unterstützung der Hilfsmaßnahmen des australischen Roten Kreuzes besuchen Sie bitte https://www.redcross.org.au/campaigns/disaster-relief-and-recovery-donate