Hurtigruten stellt batteriebetriebene Schneemobile vor

0
884
Foto: E-Snowmobil © Hurtigruten GmbH
Foto: E-Snowmobil © Hurtigruten GmbH

 
 
 

Hamburg, Oktober 2019 – Angetrieben durch erneuerbare Energie aus arktischem Wind und der Mitternachtssonne: Die neuesten Mitglieder der Hurtigruten Flotte sind elektrische und emissionsfreie Schneemobile, sogenannte eSleds.

Hurtigruten Svalbard, Anbieter landbasierter Abenteuerreisen und Naturerlebnisse auf der gleichnamigen Inselgruppe, setzt in Kooperation mit dem finnischen Start-Up Aurora Powertrains ab diesem Winter leise und emissionsfreie Schneemobile ein.

„Die Erkundung einiger der unberührtesten Gebiete unseres Planeten war noch nie so umweltfreundlich. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zukunft des Reisens emissionsfrei ist. Mit der Nutzung elektrischer Lösungen auch für unsere Angebote und Aktivitäten an Land, gehen wir einen wichtigen Schritt in diese Richtung. Mit der Einführung von eSleds ist Hurtigruten Svalbard nun führend im Bereich innovativer grüner Technologien“, sagt Hurtigruten CEO Daniel Skjeldam.

Eingesetzt werden die neuen eSleds ab der kommenden Wintersaison 2019. Sie ermöglichen modernen Abenteuerreisenden besondere Outdoor-Erlebnisse auf Spitzbergen. Vor der Kulisse schneebedeckter Berge erkunden die Gäste die arktische Winterlandschaft unter dem Nordlicht leise und emissionsfrei.

Erneuerbare Energie aus der Arktis
Um die elektrischen Schneemobile komplett nachhaltig zu betreiben, baut Hurtigruten Svalbard eine Stromversorgung mit Solarmodulen, einem Windrad und Akkupacks zur Energiespeicherung auf. Geliefert wird die fortschrittliche Technik von Assemblin AS.

„Unsere eSleds werden buchstäblich von der Mitternachtssonne und dem Wind der Arktis angetrieben. Für uns ist dies allerdings nur der Anfang: Wir planen eine ähnliche Infrastruktur für unsere Hotels und weitere Bereiche“, sagt Hurtigruten Svalbard Direktor Krisztina Uzonyi.

Grüne Revolution
Die neuen elektrischen Schneemobile sind Teil einer batteriebasierten, technologischen Offensive von Hurtigruten und Hurtigruten Svalbard:

  • Mit MS Roald Amundsen stellte Hurtigruten in diesem Sommer das weltweit erste hybridbetriebene Expeditionsschiff vor. Das Schwesterschiff MS Fridtjof Nansen, ebenfalls mit Akkupacks ausgestattet, folgt im Frühjahr 2020.
  • Weitere Expeditionsschiffe aus der Hurtigruten Flotte werden im Rahmen der Flottenerneuerung mit Batteriepacks und grüner Technologie aufgerüstet.
  • In Zusammenarbeit mit dem norwegischen Start-Up Brim Explorer stellt Hurtigruten Svalbard geräuscharme, elektrisch betriebene und emissionsfreie Katamarane vor.

„Bei Aurora Powertrains verfolgen wir die Mission Schneemobilfahren „wiederaufladbar zu machen. Die eSleds basieren auf vorproduzierten Chassis und werden mit modernster Technologie kombiniert. Dies ermöglicht es den Gästen von Hurtigruten Svalbard die arktische Wildnis zu bereisen ohne Emissionen zu verursachen oder die Tierwelt zu beeinträchtigen“, sagt Ari Karjalainen, CEO von Aurora Powertrains.

Auf Spitzbergen gibt es eine lange Bergbautradition. Bisher wird Strom dort von einem Kohlekraftwerk erzeugt.

„Unsere Lösung für erneuerbare Energien wird den arktischen Wind im Winter und die 24 Stunden Mitternachtssonne im Sommer nutzen. Durch die Bündelung unserer Kräfte kombinieren wir die grüne Technologie von Assemblin mit den unvergleichlichen Ambitionen von Hurtigruten und streben nach nachhaltigeren Lösungen in der Reisebranche. Wir hoffen, dass weitere folgen werden“, sagt Assemblin Projektmanager Lars Rise.

Hurtigruten
Aufbauend auf 125 Jahren norwegischem Pioniergeist, ist Hurtigruten heute der weltweit größte Anbieter von Expeditions-Seereisen. Die schnell wachsende Flotte bringt moderne Entdecker zu den entlegensten Gewässern der Welt – vom hohen Norden, über wärmere Gefilde bis hin zur Antarktis im Süden.

Als Weltmarktführer für Expeditions-Seereisen ist sich Hurtigruten seiner großen Verantwortung bewusst. So steht das Unternehmen für nachhaltige und verantwortungsbewusste Seereisen und fördert die nachhaltige Entwicklung von Reisezielen. Erfahren Sie hier mehr über die konkreten Nachhaltigkeitsziele.

Mit MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen nimmt Hurtigruten die weltweit ersten Hybrid-Expeditionsschiffe in Betrieb.