HANSEATIC inspiration: Weltumseglerin Laura Dekker ist Taufpatin des Expeditionsschiffes

0
234
Foto: HLC HANSEATIC inspiration by Tor Erik Kvalsvik
Foto: HLC HANSEATIC inspiration by Tor Erik Kvalsvik

 
 
 

Laura Dekker tauft die HANSEATIC inspiration, das zweite der insgesamt drei neuen Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises. Die außergewöhnliche Zeremonie findet – ganz im Expeditionsstil – am Freitag, 11. Oktober 2019 im Hamburger Hafen statt. Die leidenschaftliche Seglerin wurde bekannt durch ihre Solo-Weltumseglung von 2010 bis 2012. Moderiert wird die Taufveranstaltung durch Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar.

Hamburg, September 2019. „Laura Dekker ist für uns die perfekte Taufpatin unseres neuen Expeditionsschiffes. Mit ihrer Begeisterung und Respekt für die Natur, ihrer Abenteuerlust und Freude an der See repräsentiert sie all das, wofür Expeditionsreisen stehen“, so Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises. „Wir unterstützen voller Begeisterung die Laura Dekker World Sailing Foundation.“

Foto:  Laura Dekker by Stephan Redel
Foto: Laura Dekker by Stephan Redel

Laura Dekker: „Mittlerweile habe ich mehr als 50.000 nautische Meilen gesegelt, und sammele weiter. Ich bin eine motivierende Rednerin, Autorin, Weltreisende, professionelle Yacht-Skipperin und verwirkliche immer noch meine Träume. Diesen Spirit möchte ich mit meinem Segelprojekt an junge Menschen weitergeben und sie motivieren und ermutigen.“

Hapag-Lloyd Cruises hat für die Taufe der HANSEATIC inspiration eine besondere Zeremonie vorbereitet, die sowohl auf dem Wasser als auch auf und am neuen Schiff stattfinden wird. Die geladenen Gäste gehen real und virtuell auf eine Expeditionsreise und werden die Taufzeremonie wasserseitig von Zodiacs aus live verfolgen. Für diejenigen, denen die Expeditionsschlauchboote zu abenteuerlich sind, stehen Barkassen bereit. Das Schiff wird dabei selbst zur Bühne.

Die HANSEATIC inspiration bietet Servicequalität auf 5-Sterne-Niveau: rund 175 Besatzungsmitglieder kümmern sich um die maximal 230 Gäste – auf Antarktisreisen und Spitzbergenumrundungen sind es nur 199. Das Schiff verfügt über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe (PC6) und ist mit modernsten Technologien und Umwelttechnologien wie Landstrom und SCR Katalysator ausgestattet. Ab Juli 2020 fährt die gesamte Expeditionsflotte von Hapag-Lloyd Cruises weltweit auf allen Routen mit dem schadstoffarmen Treibstoff Marine Gasöl.