Zwischen Briggs und Barken: 29. Hanse Sail in Rostock

0
907
Foto: Segelschiff auf der Hanse Sail © Frank Stachowitz auf Pixabay
Foto: Segelschiff auf der Hanse Sail © Frank Stachowitz auf Pixabay

 
 
 

Eine Million Besucher zum größten maritimen Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern erwartet. Rund 170 Schiffe nehmen Kurs auf Rostock. Breites maritimes und kulturelles Rahmenprogramm.

(lifePR) ( Rostock, Juli 2019 ). Etwa 170 Schiffe aus 15 Nationen haben sich zur 29. Auflage der „Hanse Sail“ vom 8. bis zum 11. August in Rostock und Warnemünde angemeldet. Damit verspricht das maritime Volksfest mit zahlreichen alten und neuen Gästen in der Hansestadt auch in diesem Jahr ein Millionenpublikum zu begeistern. Die Bandbreite der Schiffe reicht von kleinen Kuttern und etwa 50 Meter langen Zweimastern, sogenannten Briggs, bis hin zu rund 100 Meter langen Barken – Großseglern mit drei oder mehr Masten.

Als Auftaktveranstaltung am Vortag der Hanse Sail hat sich seit nunmehr elf Jahren die Haikutter-Regatta etabliert, bei der bis zu 17 dieser dänischen Segelboote, die zu den schnellsten Fischereifahrzeugen zählen, von Nysted nach Rostock segeln. Wer schon immer einmal mit einem Traditionssegler die Ostsee überqueren wollte, kann sich unter www.hansesail.com über Mitsegelmöglichkeiten bei der 11. Haikutter-Regatta informieren. Die Veranstalter begrüßen zudem zwei lateinamerikanische Windjammer: das Flaggschiff der mexikanischen Marine „Cuauhtemoc“ sowie das Schulschiff der kolumbianischen Marine „Gloria“, das in diesem Jahr zum ersten Mal in Rostock anlegt. Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist die „Atyla“ – ein handgefertigter Schoner mit Holzrumpf, der baskischen Schiffen aus dem 19. Jahrhundert nachempfunden ist und heute unter der Flagge des Inselstaates Vanuatu segelt. Vor und während der Hanse Sail sind Gäste zu mehreren Tagesausfahrten auf dem gut 30 Meter langen Zweimaster eingeladen. Die größten Schiffe der diesjährigen Hanse Sail sind die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ der Deutschen Marine mit 139 Metern sowie die russische Viermastbark „Kruzenshtern“ mit 114,5 Metern, die beide in Warnemünde vor Anker liegen. Informationen zu öffentlichen Schiffsbesichtigungen und Mitsegelmöglichkeiten finden Interessierte unter www.hansesail.com und www.hansesail.com/mitsegeln oder direkt bei der Tall-Ship Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins unter der Rufnummer 0381 38129-75/-76.

„CITY“ und „CITA“: Programmhöhepunkte der Hanse Sail
Das Programm der 29. Hanse Sail verteilt sich auf insgesamt neun Bühnen und 13 Veranstaltungsorte in Rostock und Warnemünde. Besucher können sich auf Musik unterschiedlichster Genres von Shanty bis Pop sowie zahlreiche Märkte entlang der Promenaden und Kaikanten freuen.

Eröffnet wird die Hanse Sail am 8. August ab 17.00 Uhr auf der Bühne „Zentraler Stadthafen“ durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und den Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock Roland Methling. Mit dem Bierfassanstich der Hanseatischen Brauerei Rostock beginnt das Markttreiben auf der 4,5 Kilometer langen maritimen Erlebnismeile in Rostock und Warnemünde, die rund 500 Marktstände und 60 Fahrgeschäfte, darunter das Überschlag-Rundfahrgeschäft „Shaker“, bereithält. Am Freitagabend wird auf der Bühne „Zentraler Stadthafen“ zudem die ostdeutsche Kultband „CITY“ zu hören sein. Tags darauf tritt die englisch-niederländische Musikgruppe „Caught in the Act“ (CITA) auf der Bühne „Haedgehalbinsel“ auf.

„Sail Kompass 2019“ – Das Wichtigste im Überblick
Der „Sail Kompass 2019“, das Programmheft der 29. Hanse Sail Rostock, liefert auf 100 Seiten alle wichtigen Informationen rund um das größte maritime Fest des Urlaubslandes. Der Wegweiser ist gedruckt für vier Euro unter anderem im Hanse Sail Büro, im Buch- und Zeitschriftenhandel sowie in den Tourist-Informationen in Rostock und Warnemünde erhältlich. Bestellungen werden unter der Rufnummer 0381 381 29 70 oder per E-Mail an maritim-shop@rostock.de entgegengenommen.

Spontanreisende, die für ihren Besuch der Hanse Sail oder Urlaub an der Mecklenburgischen Ostseeküste noch die passende Unterkunft suchen, werden beim Verband Mecklenburgischer Ostseebäder fündig. Unter www.ostseeferien.de sind die wohl letzten freien Quartiere in der Region rund um Rostock gelistet. Die Übersicht mit buchbaren Ferienunterkünften wird kontinuierlich aktualisiert und ermöglicht einen direkten Kontakt zu Hoteliers und Vermietern.
Weitere Informationen: www.hansesail.com