Royal Caribbean erweitert die Flotte in Richtung saubere Energie – Reederei bestellt neues Schiff mit Flüssigerdgas-Antrieb

0
207
Foto: Kreuzfahrt © Danny See Chuan Seng auf Pixabay.
Foto: Kreuzfahrt © Danny See Chuan Seng auf Pixabay.

 
 
 

München,  Juli 2019. Royal Caribbean Cruises Ltd. (NYSE: RCL) gab Anfang Juli bekannt, dass sie beim Schiffbauer Meyer Turku ein drittes Schiff der Icon-Klasse zur Lieferung im Jahr 2025 in Auftrag gegeben haben. Der Kreuzer wird die beiden Schwesterschiffe – die 2022 beziehungsweise 2024 geliefert werden – in der Flotte von Royal Caribbean International ergänzen. Royal Caribbean Cruises gilt als Branchenführer für Innovation, saubere Technologie und bahnbrechendes Schiffsdesign.

„Wir freuen uns, die neueste Erweiterung unserer Icon-Klassen Flotte bekannt zu geben, die unser Engagement für saubere Energietechnologien auf See bekräftigt“, sagt Richard Fain, Chairman und CEO, Royal Caribbean Cruises Ltd. „Wir haben eine Klasse von Schiffen entwickelt, die mit flüssigem Erdgas (LNG) betrieben werden und die neuesten, umweltfreundlichen Anwendungen nutzen. Wir glauben, dass innovativer Schiffbau unseren CO2-Fußabdruck verringern und die Energieeffizienz steigern kann, um zu einer saubereren Zukunft beizutragen.“

„Dies sind aufregende Zeiten für Royal Caribbean. Mit Meyer Turku haben wir einen tollen Partner an unserer Seite, der jetzt drei Schiffe einer außergewöhnlichen Schiffsklasse zum Leben erweckt“, so Michael Bayley, Präsident und CEO, Royal Caribbean International. „Die Ergänzung eines dritten Auftrags ist ein Beweis für unser Vertrauen in das innovative Design und die energieeffiziente Technologie und Technik, die die Icon-Klasse zweifellos auszeichnet.“

„Wir sind Royal Caribbean sehr dankbar für ihr Vertrauen in das Icon-Schiffsdesign und unsere Fähigkeit, ein so außergewöhnliches Schiff noch vor der Auslieferung der ersten Icon zu bauen“, sagte Jan Meyer, CEO von Meyer Turku.

Die Bestellung ist abhängig von der Finanzierung.