Princess Cruises nimmt wieder Kurs auf Tahiti – Im Herbst 2020 Kreuzfahrten durch die Inselwelten Französisch-Polynesiens

0
1296
Foto: Französisch Polynesien © Julius Silver auf Pixabay.
Foto: Französisch Polynesien © Julius Silver auf Pixabay.

 
 
 

München – Erstmals nach fünf Jahren wird Princess Cruises (www.princesscruises.de) im Herbst 2020 wieder die Inselwelten Französisch-Polynesiens ansteuern.

Im Programm finden sich zwischen Anfang Oktober und Mitte November fünf elftägige Kreuzfahrten ab/bis Papeete (Tahiti). Dort wie auch auf Bora Bora steht jeweils ein Übernachtaufenthalt auf dem Programm. Weitere Ziele innerhalb des Pazifik-Paradieses sind Raiatea, Huahine, Rangirora und Moorea (ab 1.852 €).

Zum Einsatz kommt dabei mit der Pacific Princess eines der kleinen Schiffe (670 Passagiere) der amerikanischen First-Class-Reederei. Sie ist auch das schwimmende Hotel für insgesamt drei längere Kreuzfahrten, die das Tahiti-Erlebnis mit Eindrücken Hawaiis oder Südamerikas verbinden. So startet die Pacific Princess am 16. September 2020 vom kanadischen Vancouver aus zu einem 20- bzw. 30-tägigen „Hawaii & Tahiti-Abenteuer“. Als Teilstrecke ist hier auch der Abschnitt von Honolulu nach Tahiti am 26.9. für zehn Tage buchbar (ab 1.486 €). Am 14. November (alternativ am 24.11.) geht es dann ab Tahiti auf eine 26- tägige Reise durch Französisch-Polynesien, Südamerika und den Panamakanal (ab 3.466 €).

Weitere Infos und Buchungen auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros.